11.08.2018 21:00 - Planetenparade mit Sternschnuppen
Vier Planeten dominieren derzeit unseren Abendhimmel. Ganz hell und auffallend zeigen sich die Planeten Venus und Jupiter am Westhimmel. Etwas weniger auffällig mit bloßem Auge, aber dafür aber umso schöner im Fernrohr, ist der Planet Saturn mit seinem Ringsystem. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit kommt der rostrote Mars über den Osthorizont. Damit sind vier der fünf mit bloßem Auge sichtbaren Planeten unseres Sonnensystems bei dieser Sternwartenführung sichtbar und können durch das Teleskop der Sternwarte unter die Lupe genommen werden. Doch nicht nur Planeten zeigen sich derzeit am Nachthimmel. Wer in den letzten Nächten nach Einbruch der Dunkelheit draußen war hat sich sicher über die eine oder andere Sternschnuppe gefreut. Die meisten Sternschnuppen huschen in den Tagen um den 12. August über den Nachthimmel und gehören zum Sternschnuppenstrom der Perseiden. Während der heutigen Samstagsführung ist also mit einigen Sternschnuppen zu rechnen.
Bei bedecktem Himmel ersetzen Planetarium und Bildprojektionen den realen Blick zum Firmament.
Einlass für die heutige Samstagsführung ist von 20:45 bis 21:00 Uhr am Westeingang der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, Karlstr. 40. Dauer der Führung: ca. 90 Minuten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.